Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Peter Behrens School of Arts
Fachbereiche Architektur und Design

Aktuelles

PBSA > Prof. Lars Breuer
Peter Behrens School of Arts / Personalia, Design, Gestaltungslehre
27.03.2018

Prof. Lars Breuer

​Zum 1. April 2018 wurde Lars Breuer auf eine Professur für Gestaltungslehre mit dem Schwerpunkt „Wahrnehmung, Form und Farbe“ am Fachbereich Design an der Peter Behrens School of Arts der Hochschule Düsseldorf berufen.

Breuer wurde 1974 in Aachen geboren und studierte Freie Kunst und Malerei an den staatlichen Kunstakademien in Münster und Düsseldorf sowie Kunstgeschichte und Philosophie an der Düsseldorfer Heinrich-Heine-Universität.

Seit seinem Abschluss an der Kunstakademie Düsseldorf 2001 ist er als freischaffender Künstler tätig und hat seitdem zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland durchgeführt.

Lehrerfahrungen sammelte er bereits seit dem Wintersemester 2015/2016 als Lehrbeauftragter am Fachbereich Design der HSD für das Lehrgebiet „Form, Farbe und Malerei“. Zudem hatte er im Wintersemester 2014/2015 und im Sommersemester 2015 einen Lehrauftrag an der Kunstakademie Münster. 2010 leitete er einen Workshop an der T.C. Beykent University in Istanbul.

Zu seinen Lehr- und Forschungsschwerpunkten an der HSD wird insbesondere der weit gefasste Bereich Malerei gehören. Im Vordergrund steht die praktische Arbeit der Studierenden, wobei auch ein historisches Bewusstsein beim Umgang mit dem Material geschärft werden soll. Auch in Breuers Lehre wird es oft darum gehen, zunächst unvereinbar erscheinende Gegensätze und Medien zu einem kohärenten und unabhängigen Gesamteindruck zu kombinieren, der sich nicht in einem Nebeneinander von Einzelaspekten verliert.

Bei der Arbeit mit Studierenden reizt ihn einerseits das Anregen zum praktischen Ausprobieren, andererseits interessiert ihn die Vermittlung eines zielorientierten Arbeitens. Die vielfältigen Meinungen von Studierenden der Hochschule Düsseldorf mit verschiedenen Ausrichtungen und Studienzielen unterstützen dabei auch einen Prozess während der theoretischen Auseinandersetzungen mit der eigenen Praxis.

Prof. Lars Breuer
Prof. Lars Breuer. Foto: Oliver Bartenschlager, Zürich