Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Peter Behrens School of Arts
Fachbereiche Architektur und Design

​​Archäologische Schätze zwischen Schwarzem Meer und Kaukasus

Eine Sonderausstellung im Pergamonmuseum Berlin.

Aufgabe und Ziel dieses Projektes war ein Konzept für die Archäologische Ausstellung zu entwickeln und eigenständig umzusetzen. Unter der Leitung von Prof. Vetter haben sich vier Master Studentinnen des Fachbereichs Exhibiton Design ans Werk gemacht.

Wer waren die Skythen? Wie kämpften die Sarmaten? Und was mag um 1900 die Motivation der damaligen deutschen und polnischen Forscher gewesen sein, eine solch beschwerliche Reise in die unwegsame Kaukasus- und weite Steppenregion auf sich zu nehmen? Antworten auf all diese und ähnliche Fragen versuchten die vier Exhibition Design Studentinnen den Besuchern in ihrer Ausstellung zu geben. Auf den Spuren eines fiktiven Forschers wird der Besucher durch dessen überdemensionales Skizzenbuch geleitet und begibt sich so mit ihm auf die Reise in die Kaukasusregion. Auf diese Weise erhält der Besucher spannende Eindrücke der damaligen Forschererlebnisse und deren Reisebedingungen und erfährt durch überdemensionale gezeichneten Kulissen anschaulich, in welchen Regionen die damaligen Kulturen und Reitervölker lebten bzw. wo die damaligen Archäologen die Exponate fanden.

Ausstellungsdauer:

25.11.2010 - 13.03.2011

Ausstellungsort:

Pergamonmuseum
Am Kupfergraben 5
10117 Berlin​



​​​