Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Peter Behrens School of Arts
Fachbereiche Architektur und Design

News

HSD - Peter Behrens School of Arts > Dreidimensionale Kommunikation - Von der Idee bis zur Ausstellung
Peter Behrens School of Arts / EDI, Ausstellung, Kooperationen
23/05/2019

Dreidimensionale Kommunikation - Von der Idee bis zur Ausstellung

Bei den Studierenden des Master-Studiengangs Exhibition Design, einer einmaligen Kooperation der Fachbereiche Design und Architektur der Hochschule Düsseldorf, dreht sich alles um die Erforschung und Erprobung von Methoden der Kommunikation im Raum. Der Studiengang wird gestaltet durch das interdisziplinäre „edi – Exhibition Design Institute“.

Analysieren, Recherchieren, Konzipieren, Experimentieren, Entwerfen, Neu- und Umdenken. Das sind die ersten Schritte und Überlegungen der Studierenden auf dem Weg bis hin zur Produktion und Umsetzung einer fertigen Ausstellung. So hat auch das Kooperationsprojekt mit der Hochschule Niederrhein zur Ausstellung „textilepop“, das vom 25. Mai bis zum 23. Juni im NRW-Forum Düsseldorf läuft, begonnen. Das Ergebnis ist ein Raum mit vier Themenwelten, die alle Sinne ansprechen sollen: Schwebende Exponate, akzentuiertes Licht, haptische Erlebnisse als Gegenblende zur Digitalisierung, die im Gegensatz zu den Unikaten von den Besuchern durch Materialproben sogar angefasst werden können. Das edi-Team hat dabei die Ausstellungsarchitektur konzipiert, während die Exponate selbst von der Hochschule Niederrhein gestaltet wurden.

„Uns ist es wichtig, dass unsere Studentinnen und Studenten die Möglichkeit bekommen, im Team ganz reale Projekte umzusetzen“, berichtet Professor Uwe J. Reinhardt, Instituts- und Studiengangsleiter des edi an der Hochschule Düsseldorf. „Dadurch erhalten sie Praxiserfahrung, lernen mit Kundenvorstellungen, Budgets und Deadlines zu arbeiten. Außerdem kommen sie mit Unternehmen und Institutionen in Kontakt. Das ist für ihren künftigen beruflichen Werdegang essentiell wichtig.“

Weitere Projekte sind bereits in Planung: „Wir freuen uns, wenn kulturelle Einrichtungen und Unternehmen auf uns zu kommen und mit uns als Partner auf Augenhöhe arbeiten möchten“, schildert Eric Fritsch, wissenschaftlicher Mitarbeiter am edi, „denn es spricht sich herum, dass wir mit unseren Studierenden qualitativ hochwertig arbeiten und kreative Konzepte liefern.“

Seit dem Wintersemester 2008/2009 wird der „Master of Arts in Exhibition Design“ an der Hochschule Düsseldorf angeboten. Studierende erhalten hier in vier Semestern ein fachübergreifendes und zukunftsorientiertes Studium in dreidimensionaler Kommunikation. Forschungsgegenstand sind das Medium Ausstellung, wandelbare Räume, innovative Rauminszenierungen sowie experimentelle Szenografien, die auch in das kulturelle Leben der Stadt Düsseldorf und der Region eingebettet sind. Das Team der Lehrenden, das aus Architekten, Designern und Kulturwissenschaftlern besteht, begleitet die Studierenden mit individuellem Charakter, Know-how und vielfältigen Verknüpfungen zur Praxis und Forschung.​