Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Peter Behrens School of Arts
Fachbereiche Architektur und Design

Formu­lare Design

​​ Hier finden Sie Formulare des Fachbereichs Design.

An anderer Stelle finden Sie:

​​​Es gelten derzeit vier Prüfungsordnungen (PO) für die Bachelorstudiengänge Applied Art and Design und Kommunikationsde​sign und zwei für den Bachelorstudiengang Retail Design. Für den Masterstudiengang Kommunikationsdesign liegen derzeit ebenfalls vier gültige Prüfungsordnungen vor, für den Masterstudiengang Applied Art and Design drei und für den Masterstudiengang Exhibition Design zwei.

Dies hat Auswirkungen auf die Scheinformulare, die im Studium als Leistungsnachweis gelten. Die zu erbringenden Leistungen sind in der jeweils geltenden Prüfungsordnung beschrieben. Maßgeblich ist dabei immer die Prüfungsordnung, die zum Zeitpunkt Ihrer Einschreibung aktuell war.

Welche/r Dozent/in kann welche Scheine vergeben?

Die Lehrenden des Fachbereich Design können Scheine in den ihnen zugeordneten Modulen ausstellen. Eine Übersicht über die Zuordnung finden Sie hier​. (Die verwendeten Modulnummern beziehen sich auf die Prüfungsordnung 2013 des Bachelorstudiengangs Kommunikationsdesign.​)

Umgang mit den Scheinen

  1. Wählen Sie die für Sie geltende Datei aus und laden Sie sie herunter. Die Datei ist digital ausfüllbar, so dass Sie Ihre persönlichen Daten eintragen, die Datei speichern und diese als Vorlage für mehrere Lehrveranstaltungen verwenden können.
  2. Für jede Lehrveranstaltung, die Sie abschließen möchten, tragen Sie die Details der Lehrveranstaltung auf der ersten und der dritten Seite des Dokuments ein. Die mit dem Buchstaben „L“ (Lehrenden-Exemplar) gekennzeichneten Scheine werden von dem/der​ Lehrenden einbehalten, die mit dem Buchstaben „S“ (Studierenden-Exemplar) werden Ihnen später als Beleg dienen.​
  3. Drucken Sie die Scheine aus.
  4. Legen Sie Ihrem Dozenten/Ihrer Dozentin beide Scheine zur Unterschrift vor.
  5. Ihr/e Dozent/in unterschreibt beide Scheine, behält den „L“-Schein ein und händigt Ihnen das Belegexemplar („S“-Schein) aus. Er/sie wird den einbehaltenen „L“-Schein anschließend im Studienbüro Gestaltung zur Verbuchung einreichen.