Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Peter Behrens School of Arts
Fachbereiche Architektur und Design

Aktuelles

PBSA > Knochen lesen: Forensik als Arbeit an der Erinnerung
Peter Behrens School of Arts / Vortrag
25.05.2017

Knochen lesen: Forensik als Arbeit an der Erinnerung

​​​​​​​​​Frau Dr. Frau Dr. Anne Huffschmid (FU Berlin) hält am 29.05.2017 ihren Vortrag „Knochen lesen: „Forensik als Arbeit an der Erinnerung“. Thema des Vortrages ist die Auseinandersetzung mit dem Thema Tod und Erinnerungskultur im Kontext des Krieges und der Gewalt. 

Wenn Tote zudem ihre Namen verlieren und „verschwinden“  – ob im Krieg, durch eine Diktatur, bei Naturgewalt oder im Mittelmeer ertrunken – kann die forensische Anthropologie Geschichte rekonstruieren. Frau Dr. Anne Huffschmid ist Autorin, Publizistin und Journalistin, seit 2003 Lehrbeauftragte für Kulturwissenschaften am LAI der Freien Universität Berlin. Außerdem ist sie Mitinitiatorin des 2007 gegründeten Stadtforschungskollektivs metroZones, das urbane Forschungen an den Schnittstellen zwischen Kunst, Wissenschaft und Aktivismus betreibt und daraus Bücher, Ausstellungen und Veranstaltungen produziert.
Seit 2013 beschäftigt sie sich mit dem Forschungsprojekt „Die Knochenleser“, in der es um das Potenzial forensischer Anthropologie in Szenarien extremer Gewalt geht und wird dabei seit 2015 durch Deutsche Stiftung Friedensforschung gefördert. 

​Veranstaltung

Vortrag: „Knochen lesen:
Forensik als Arbeit an die Erinnerung“.

Frau Dr. Anne Huffschmid ( FU Berlin)

29.05.2017, 11.30 Uhr
H0 38

Campus Golzheim

​​

​​​​