Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Peter Behrens School of Arts
Fachbereiche Architektur und Design

Aktuelles

PBSA > DAAD-Preis 2017
Peter Behrens School of Arts / DAAD-Preis, Preisverleihung, Stipendienprogramm, International Office (IO)
16.11.2017

DAAD-Preis 2017

Für seine herausragenden Studienleistungen und sein soziales Engagement erhielt Kexin Jiang jetzt den mit 1000 Euro dotierten DAAD-Preis 2017. Der Förderpreis des DAAD wird seit 1996 an ausländische Studierende vergeben, die sich durch sehr gute akademische Leistungen, aber auch durch ein bemerkenswertes ehrenamtliches Engagement im sozialen, politischen, kulturellen oder hochschulinternen Bereich auszeichnen.

Der aus China stammende Student hat im Sommersemester 2015 seinen Bachelor-Abschluss im Studiengang Kommunikationsdesign abgeschlossen und setzt sein Studium derzeit mit dem konsekutiven Master-Studiengang an der Hochschule Düsseldorf fort.
Kexin Jiang ist im Studium mehrfach durch verschiedene Leistungen positiv aufgefallen. Zum einen hat er eine bemerkenswerte Abschlussarbeit mit dem Titel „Sehnsucht nach Fisch und Reis“ verfasst. Diese besteht aus drei überaus komplex geschriebenen und gestalteten Büchern, in denen er sich sowohl auf sehr persönliche Weise mit seiner chinesischen Heimatregion und mit seiner anfänglichen Einsamkeit in Deutschland auseinandersetzt als auch analytisch mit historischen Daten und Fakten. In seiner Master-Arbeit entwickelt er das Thema weiter und beschäftigt sich dort mit „Distanz-Zonen“, wobei er dieses Thema nicht nur analytisch und wissenschaftlich erkundet, sondern auch anhand eigener Versuche. Themenwahl, Inhalt und Gestaltung überzeugen dabei immer durch Originalität und demonstrieren das Talent, komplexe Sachverhalte unterhaltsam und tiefgreifend darzustellen.

Auch jenseits der Studienleistungen hat sich Kexin Jiang über die eigentlichen Fachanforderungen mehrfach hervorgetan: Zum einen hat er innerhalb kürzester Zeit nahezu perfekt Deutsch gelernt und zeichnet sich nicht nur durch sein hohes Maß an Fleiß sowie eine überdurchschnittlich hohe Präsenz an der Hochschule aus. Zum anderen hilft er anderen ausländischen Studierenden, sich im Hochschulalltag einzufinden und unterstützt diese in gemeinsamen Projektarbeiten.

„Während seines Studiums hat er erstaunlich fundierte, auch theoretisch und konzeptionell sehr gut ausgearbeitete Projekte realisiert, die über das normale Maß weit hinausgehen“, lobte der Laudator, sein betreuender Professor Holger Jacobs, Dozent für Typografie am Fachbereich Design, das Engagement des Studenten. ​

Kexin Jiang erhielt den DAAD-Preis 2017 in feierlicher Atmosphäre im Düsseldorfer Industrie-Club. Foto: Felix Obermaier/HSD
Kexin Jiang erhielt den DAAD-Preis 2017 in feierlicher Atmosphäre im Düsseldorfer Industrie-Club. Foto: Felix Obermaier/HSD