Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Peter Behrens School of Arts
Fachbereiche Architektur und Design

Aktuelles

PBSA > Paul Schneider-Esleben
Peter Behrens School of Arts / Ausstellung
22.08.2015

Paul Schneider-Esleben

​​​PSE gehört zu den einflussreichen, innovativen Architekten der deutschen Nachkriegsmoderne. 1915 in Düsseldorf geboren, wird ihm 100 Jahre später im Mannesmann-Hochhaus und im Haus der Architekten ab dem 23. August eine Ausstellung gewidmet.
 
Das schlanke Hochhaus am Rheinufer (1955-58) ist der erste Stahlskelettbau mit Vorhangfassade in Deutschland. Anlässlich der vom M:AI veranstalteten Ausstellung werden einige Räume des heutigen Wirtschaftsministeriums NRW dem Publikum zugänglich gemacht und selbst zum Exponat. Doch Paul Schneider-Esleben hat in Düsseldorf noch weitere bedeutende Bauten von großer Eleganz gebaut, darunter die gläserne Haniel-Garage (1950-53) wie auch die Rolandschule (1967-61), an der bekannte Düsseldorfer Künstler wie Günther Uecker, Heinz Mack, Otto Piene und Joseph Beuys mitwirkten.
 
 
Ausstellungsorte:
Haus der Architekten, Zollhof 1, 40221 Düsseldorf, www.aknw.de
Ministerium für Wirtschaft im Mannesmann-Hochhaus, Berger Allee 25, 40215 Düsseldorf, www.mweimh.nrw.de
Kirche Sankt Rochus, Prinz-Georg-Straße / Bagelstraße, 40479 Düsseldorf, www.kath-derendorf-pempelfort.de
 
Öffnungszeiten:
23. August bis 25. September 2015, Mo-Do 9-18 Uhr, Fr 9-17 Uhr.
Sonntag, 13. und 20. September 2015, 10-18 Uhr. Rochuskirche siehe gesonderte Öffnungszeiten.
Eintritt frei.
 
Info:
M:AI Museum für Architektur und Ingenieurkunst NRW www.mai.nrw.de
​​​

Rolandschule, Düsseldorf, Architekt: Paul Schneider-Esleben