Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Peter Behrens School of Arts
Fachbereiche Architektur und Design

Aktuelles

PBSA > Rückkehr der Nomaden
Peter Behrens School of Arts / Vortrag
20.06.2016

Rückkehr der Nomaden

​​Einladung zum Vortrag:​

Rückkehr der Nomaden: gestalterische Strategien zwischen Tradition und Hypermoderne

Dipl. Des. Natalia Göllner schloss ihr Designstudium an der Fachhochschule Düsseldorf 2004 mit Diplom ab. Als freie Künstlerin arbeitet sich mit dem Medium Video / Installation. Der Fokus ihrer beruflichen Tätigkeit als Gestalterin liegt im Bereich der Ausstellungsgestaltung. Von 2008 bis 2015 unterrichtete sie als Lehrbeauftragte für künstlerische Grundlagen/Form und Farbe regelmäßig am Fachbereich Design der Hochschule Düsseldorf. Natalia Göllner in Almaty, Kasachstan aufgewachsen, leitetet im Oktober 2015 an der staatlichen kasachischen Architektur und Bauakademie Almaty – zusammen mit Dipl. Des. Stefan Göllner - Ihr Projekt "Rückkehr der Nomaden: gestalterische Strategien zwischen Tradition und Hypermoderne". Der Ausgangspunkt des Projekts war die Frage der gesellschaftlichen und kollektiven Identität(en).

Mit den Studierenden wurde untersucht, wie Gestaltungskonzepte in einem Land aussehen könnten, das nomadische Kultur zum Ausgangspunkt seiner nationalen Identität hat.
 
Der Vortrag – neben dem Erfahrungsbericht in Kasachstan – versucht, das Motiv des Nomaden im westlichen Theorie- und Designdiskurs in ein Verhältnis zu den bis heute in Kasachstan lebendigen nomadischen Traditionen und Praktiken zu stellen. 

Das Projekt wurde von dem D.A.A.D finanziert


​Vortrag​
Rückkehr der Nomaden: gestalterische Strategien zwischen Tradition und Hyperm​oderne​

Mittwoch, ​​22.06.2016
18.00 Uhr

Hochschule Düsseldorf
​H.038.1 (Atelier)

​Dipl. Des. Natalia, Berlin
www.nataliastuerz.de​

​​

​​