Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Peter Behrens School of Arts
Fachbereiche Architektur und Design

​​​Bachelor of Arts in Architecure and Interior Architecture


Um Euch an der PBSA zu bewerben müsst Ihr Euch zunächst zu einem persönlichen Gespräch anmelden. Die Anmeldefrist hierfür ist jedes Jahr der 15. April.

Als Rückmeldung zu Eurer Anmeldung erhaltet Ihr eine Einladung, in dem Euch nochmal alle wichtigen Daten mitgeteilt werden. Diese Einladung wird erst an Euch verschickt, wenn alle Bewerbungen bei uns eingegangen sind, also erst nach dem 15. April. 

Weitere Informationen findet ihr im Studiengang BA Architektur und Innenarchitektur​, bei der Zentralen Studienberatung oder in den FAQ´s der Hochschule Düsseldorf​.

Genauere Einzelheiten zur Bewerbung an der PBSA könnt ihr auch aus den folgenden FAQ's rechts erfahren.​



​​

​FAQ's (häufig gestellte Fragen): 


Wann beginnt das Architekturstudium?
Jedes Jahr zum Wintersemester Mitte September.

​Wann endet die Bewerbungsfrist?
Die Bewerbungsfrist endet jedes Jahr am 15. April. Bis dahin müsst ihr euch über das Online-Bewerbungsportal der HS Düsseldorf​ anmelden. 

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?
Es müssen drei Voraussetzungen bis zum Beginn des Studiums nachgewiesen werden:

  1. Die allgemeine Hochschulreife oder die Fachhochschulreife oder eine vom Kultusministerium als gleichwertig anerkannte Vorbildung.
  2. Ein Berufspraktikum in einem Block von mindestens 4 Wochen (20 Arbeitstagen).
  3. Die Feststellung der besonderen studiengangbezogenen Bildung sowie der künstlerisch-   gestalterischen Eignung, sprich dem persönlichen Gespräch.​

Wo muss das Berufspraktikum geleistet werden?
Das Praktikum soll handwerkliche Tätigkeiten aus dem Bereich Bauwesen umfassen. 
Das heißt Ihr könnt es zum Beispiel beim Schreiner, Maurer, Raumausstatter etc. machen. Nicht anerkannt werden Praktika beim Architekten oder Innenarchitekten. Die könnt Ihr für Euch natürlich trotzdem zusätzlich machen. Wenn Ihr Euch nicht sicher seid, ob das Praktikum anerkannt wird, fragt beim Studierendenservice, dem Prüfungsamt oder Dekanat nach.

Bis wann muss ich das Berufspraktikum nachweisen?
Das Praktikum ist stets vor Beginn des Studiums abzuleisten und bei der Einschreibung nachzuweisen. Ihr habt bis zum Einschreibetermin im Sommer Zeit das Praktikum zu machen.

Wie geht es nach dem 15. April weiter?
Ihr bekommt ein paar Tage später eine Einladung zur Eignungsprüfung. Die findet jedes Jahr im Mai statt.

Was muss ich mitbringen?
Ihr müsst lediglich Eure Mappe und/oder die Hausaufgabe sowie euren Personalausweis mitbringen. Es steht auch noch mal in der Einladung zur Eignungsprüfung, die Ihr nach Eurer Anmeldung bekommt.

Mappe und/ oder Hausaufgabe bedeutet drei Möglichkeiten:

1. Die Mappe

2. Die Hausarbeit

3. Die Mappe und die Hausarbeit

Wird jeder eingeladen der das Bewerbungsformular eingereicht hat?
Es wird jeder eingeladen, der das Formular vollständig und richtig ausgefüllt hat.

Was kommt in die Mappe?
Die Mappe sollte ca. 10 Arbeitsproben enthalten, welche das besondere Interesse für das zu studierende Fach, an Raum und Material, an Farbe, Licht u.s.w. nachweisen und dich und deine (künstlerischen) Fähigkeiten präsentieren. Dies können sein: 

- Freie oder angewandte Arbeiten als Zeichnungen (Bleistift, Kohle, Marker etc.)

- Farbige Arbeiten (Malerei in beliebiger Technik, Collagen) 

- Fotographische Abbildungen plastischer Arbeiten 

- Fotographie

Was Ihr darstellt ist Euch freigestellt. Ebenso das Thema. Eure Arbeiten müssen nicht zwingend etwas mit Architektur/ Innenarchitektur zu tun haben. Wichtig ist nur, dass sie euer Interesse am Studium zeigen und euch selbst präsentieren. 

Des weiteren solltet ihr wissen was eure Intention beim Erstellen eurer Arbeiten war und diese den Professoren in einigen Worten präsentieren können.

Für eine einfachere Präsentation empfiehlt es sich alle Bilder auf ein einheitliches Format zu bringen, d.h. einzelne oder mehrere kleine Bilder auf eine größere (z.B. A2) Pappe zu kleben.

Bei Fragen könnt ihr uns jederzeit ansprechen. Wir, die Fachschaft, bieten jedes Jahr Mappenberatungstermine an. Dabei geben wir Euch Tipps und berichten von unseren Erfahrungen. 

Wie sieht die Hausaufgabe aus und wo kann ich sie finden?
Die Hausaufgabe wird jedes Jahr neu gestellt und ca. 2 Wochen vor dem Termin des persönlichen Gespräches nach Anmeldung auf dem Portal zugeschickt. Meist ist es eine überschaubare Aufgabe die innerhalb weniger Stunden bearbeitet werden kann. 

Wann bekomme ich meine Mappe wieder?
Direkt nach dem Gespräch mit den Professoren wird die Mappe wieder mitgenommen.

Wie sieht das persönliche Gespräch aus?
Das persönliche Gespräch findet in Gruppen von ca. vier Bewerbern statt. In diesem Gespräch präsentiert Ihr Eure Mappe und/oder die Hausaufgabe. Die Professoren werden euch Fragen stellen um euch in diesem Gespräch kennen zu lernen und eure Motivation zum Studium an der PBSA zu erfahren. Das ganze kommt also mehr einem lockeren Bewerbungsgespäch als einer `Prüfung` gleich.

Wie geht es nach dem Termin der Eignungsprüfung weiter?
Die Professoren bewerten mit Hilfe der Mappe und/oder der Hausaufgabe sowie des persönlichen Gespräches ob ihr für das Studium geeignet oder nicht geeignet seid. 

Einige Wochen nach dem persönlichen Gespräch bekommt ihr das Ergebnis zugeschickt. Mit einem Bescheid, dass ihr geeignet seid, könnt Ihr Euch um einen Studienplatz bewerben. Das ist dann die Einschreibung. Ob Ihr einen Studienplatz an der PBSA bekommt hängt von der Anzahl der Bewerber im jeweiligen Jahr und deren Eignung ab.

Wieder einige Wochen später bekommt Ihr einen Brief der Hochschule in dem Euch mitgeteilt wird ob Ihr angenommen wurdet. Wenn Ihr angenommen werdet bekommt Ihr den Studentenausweis und einen Zulassungsbescheid. Darin findet Ihr dann auch den Termin des Studienbeginns und alle anderen wichtigen Informationen.

Weitere Informationen und Details rund um den Studiengang findet ihr hier.

Wie finde ich mich dann an der Hochschule zurecht?
Wir, die Fachschaft, machen jedes Jahr eine Erstsemestereinführungswoche. Dabei teilen wir Euch in kleinere Gruppen auf und zeigen Euch alles Wichtige an der Hochschule und der Umgebung. Dabei lernt Ihr Euch dann auch untereinander kennen. Diese erste Woche ist für alle immer lustig und informativ, auch für uns.​