Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Peter Behrens School of Arts
Fachbereiche Architektur und Design

Aktuelles

PBSA > „Meander“
Peter Behrens School of Arts / Vernissage
30.06.2017

„Meander“

Einweihung einer begehbaren Skulptur an der Hochschule Düsseldorf

Am 29. Juni 2017 wurde auf dem Campus Derendorf ein weiteres Kunst-am-Bau-Projekt eingeweiht: Die Skulptur „meander“.

Oliver Kruse​, Professor für Wahrnehmungs- und Gestaltungslehre am Fachbereich Architektur der Peter Behrens School of Arts an der Hochschule Düsseldorf, hat im vergangenen Semester eine begehbare Holzskulptur, die gleichzeitig als markantes Sitzmöbel nutzbar ist, für die Dachterrasse des Gebäudes 3 entworfen und konstruiert.

Die Arbeit fügt sich somit nicht nur als Lounge in die bei gutem Wetter bereits jetzt von Studierendengruppen sowohl zum lockeren Austausch wie auch als Lernort häufig frequentierte Terrasse ein, sondern stellt darüber hinaus eine weitere gelungene „Kunst-am-Bau“-Ergänzung dar, die den Campus bereichert. Als Kunstwerk dokumentiert sie zudem, wie sehr sich auch die an der Hochschule selbst tätigen Kräfte mit ihrem neuen Campus identifizieren – und vermittelt damit auch Besucher/innen, wie vielfältig die künstlerisch-gestalterischen Positionen an der Hochschule ausgeprägt sind.

Mit einer Vernissage wird die Skulptur am 29. Juni 2017 offiziell eingeweiht. Eröffnet wurde die Veranstaltung mit Grußworten von Kay von Keitz, Autor, Kurator und Vorsitzender des Kölner Kunstbeirats sowie dem Vizepräsidenten für Alumni und wissenschaftliche Weiterbildung sowie Forschung und Transfer, Prof. Dr. Horst Peters, der das Projekt gemeinsam mit Professor Kruse maßgeblich initiiert und begleitet hatte. „Es ist ein eigens aus der Hochschule selbst geschaffenes Kunstwerk im Sinne der Studierenden“, freute sich Prof. Peters ins seinem Grußwort, „das sich perfekt für Kommunikation und Gruppenarbeit eignet“. 

Auch Kay von Keitz zeigte sich in seiner Ansprache begeistert von der kongenialen Weise, in der sich „Meander“ in die Umgebung der Dachterrasse einfügt und erläuterte in Anspielung auf den Titel der Skulptur: „Es ist dem Bildhauer Oliver Kruse gelungen, seine auf vertrackte Weise ineinander geschobenen und verkanteten Kuben ins Fließen zu bringen, sie zu dynamischen Körpern werden zu lassen – natürlich ohne, dass sie sich real auch nur einen Zentimeter bewegten“.

Rund 200 Besucher/innen waren der Einladung gefolgt und konnten die Skulptur bei der anschließenden Rooftop-Party mit DJ Vineetha auch direkt vor Ort beleben – und von dieser Möglichkeit wurde im Laufe des Abends reger Gebrauch gemacht. ​

Skulptur Meander Einweihung 2
Foto: Tobias Vollmer
Skulptur Meander Luftbild
Foto: Lukas Loss
Bei der Einweihung der Skulptur. Foto: Otto Schumacher
Vernissage der Skulptur. Foto: Otto Schumacher