Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Peter Behrens School of Arts
Fachbereiche Architektur und Design

​​​​​​​Zugangsvoraussetzungen

Hochschulzugangsberechtigungen

Für ein Studium an der Hochschule Düsseldorf benötigen Sie die Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder die Fachhochschulreife (schulischer und praktischer Teil). Die vollständige Fachhochschulreife wird in der Regel durch einen schulischen und einen praktischen Teil (in Form eines entsprechenden Praktikums oder einer Berufsausbildung) erworben. Zudem ist der Zugang mit beruflicher Qualifikation möglich. 

Eignungsprüfung

Zur Studienbewerbung ist die erfolgreich abgelegte studiengangbezogene künstlerisch-gestalterische Eignungsprüfung nachzuweisen. Zur Teilnahme ist eine Anmeldung bis 1. Februar des Jahres im ​Bewerbungsportal erforderlich. Weitere Hinweise finden Sie weiter unten auf dieser Webseite.

Bitte beachten Sie, dass die Anmeldung für die Eignungsprüfung nicht mit der Anmeldung zum eigentlichen Studienplatz gleichzusetzen ist. Ebenso gilt, dass die erfolgreich absolvierte Eignungsprüfung nicht bedeutet, dass man einen Studienplatz erhalten hat. 
Somit muss nach einer erfolgreich abgelegten Eignungsprüfung zwingend noch eine Anmeldung zum eigentlichen Studienplatz erfolgen.​

​​Informationen zur Eignungsprüfung finden Sie auch im Info-Blatt​​. ​
 

Vorpraktikum​

Es ist kein Vorpraktikum erforderlich..


Bewerbung

​Der Bachelorstudiengang Retail Design ist zulassungsfrei. Der Studienbeginn ist hier ausschließlich zum Wintersemester möglich. Die Registrierungsfrist für den zulassungsfreien Studiengang Retail Design ist für das Wintersemester 2018/2019 der 17.09.2018.

Die Anmeldung für die Studiengänge der HSD erfolgt online​. Bitte beachten Sie, dass es für bestimmte Bewerbergruppen gesonderte Bewerbungsverfahren gibt. Entsprechende Informationen finden Sie auf unserem Bewerbungsportal​.

Die Onlineanmeldung wird in der Regel ​Anfang/Mitte Mai freigeschaltet. Das bedeutet, dass eine Anmeldung auch erst ab diesem Zeitpunkt möglich ist. Eine Anmeldung ist immer nur für das folgende Semester und nicht für einen späteren Zeitpunkt möglich.
Internationale Studienbewerber/innen erhalten ausführliche Informationen im International Office​.

Alle wichtigen Informationen finden Sie auch im Studiengangsflyer.  

Alle Prüfungsordnungen des Fachbereichs Design finden Sie hier. Bitte beachten Sie, sofern verzeichnet, auch die die Prüfungsordnungen ergänzenden Änderungssatzungen.

 

​Hinweise zur Feststellung der studiengangbezogenen künstlerisch-gestalterischen Eignung im Fachbereich Design

 

Das Verfahren​

Das Verfahren zur Feststellung der studiengangbezogenen künstlerisch-gestalterischen Eignung im Fachbereich Design findet einmal jährlich statt. Die Zulassung zum Verfahren setzt eine Online-Anmeldung​ voraus. Der Link ist nur vom 10​. November bis einschließlich ​1. Februar (Anmeldeschluss) geschaltet. 

Das Verfahren zur Feststellung der studiengangbezogenen künstlerisch-gestalterischen Eignung bzw. der besonderen künstlerisch-gestalterischen Eignung erfolgt anhand einer Hausaufgabe, mindestens zehn Arbeitsproben und der Präsentation dieser Arbeiten mit Kolloquium. Dabei geht es nicht nur um die Präsentation von Ergebnissen. Die Vorstellung eines gestalterischen Prozesses von der Idee zur fertigen Arbeit zählt dabei als eine Arbeitsprobe. Über das Ergebnis der Eignungsprüfung erhalten Sie einen entsprechenden Bescheid mit Ihrer Note. Die Wahrnehmung der Beratungsangebote wird empfohlen.

Die Anforderungen

Im Rahmen der Hausaufgabe wird die visuelle Umsetzung einer persönlichen Interpretation der Aufgabenstellung mittels selbstgewählter zwei- und/oder dreidimensionaler Medien erwartet. Die Aufgabe muss selbstständig bearbeitet werden. Die Bearbeitung muss zirka vier Wochen später bis zum Termin für die Präsentation und das Kolloquium abgeschlossen sein. Das Ergebnis der Hausaufgabe muss zur Präsentation und zum Kolloquium mitgebracht werden. Die Bearbeitung dieser Aufgabe soll Einsicht darin geben, in welchem Maß die Bewerberin oder der Bewerber befähigt ist, gestalterische Probleme zu erkennen, Lösungswege zu finden und Lösungen zu realisieren. Des Weiteren werden die in der Hausaufgabe zum Ausdruck kommenden Fähigkeiten zur ästhetischen Wahrnehmung, zur Vorstellungskraft und zum Darstellungsvermögen bewertet.

Die Arbeitsproben (mindestens zehn Arbeiten) müssen in freier Wahl der für die zwei- und dreidimensionale Bearbeitung zur Verfügung stehenden Darstellungsmedien eigenständig erstellt werden und das besondere Interesse für den gewählten Studiengang zeigen. Mit den Arbeiten sollen die gestalterische Qualität und Intensität in der Umsetzung selbst gestellter Themen in visuelle Formulierungen vermittelt und ablesbar gemacht werden. Die Arbeitsproben müssen zur Präsentation mitgebracht und direkt nach Abschluss der Präsentation von der Bewerberin bzw. dem Bewerber wieder mitgenommen werden. Bewertet wird die Eigenständigkeit in der Wahl eines Themas, die Qualität der Umsetzung und die darin zum Ausdruck kommenden Fähigkeiten zur ästhetischen Wahrnehmung, zur Vorstellungskraft und zum Darstellungsvermögen sowie die Auswahl der vorgelegten Arbeiten.

Die an folgenden Hochschulen erworbenen künstlerisch-gestalterischen Eignungsprüfungen werden anerkannt:

  • HS Düsseldorf​ Architektur und Innenarchitektur (PBSA)
  • ​HS Coburg Innenarchitektur
  • HS Darmstadt Innenarchitektur
  • HS Ostwestfalen-Lippe Innenarchitektur
  • HS Hannover Innenarchitektur
  • HFT Stuttgart Innenarchitektur
  • HS Rhein-Main
  • FH Münster Design 
  • FH Aachen Design 
  • FH Dortmund Design
  • HS Darmstadt Design 
  • FH Köln Design 
  • HFG Schwäbisch Gmünd Design 
  • HS Mainz Design und Innenarchitektur
  • HS Hannover Design 
  • UDK Berlin Design 
  • Folkwang Essen Design 
  • Muthesius Kunsthochschule Kiel Design 
  • HS Rhein-Main​ Design 
  • HFG Offenbach Design 
  • HTWG Konstanz 
  • Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle
​​Alle wichtigen Informationen zur Eignungsprüfung finden Sie auch in dem Faltblatt​​​. ​

​Beratung & Kontakt

Zentrale Studienberatung (ZSB) 

Bei Fragen rund um die Studienwahl, die Studienbewerbung, Z​ugangsvoraussetzungen und Fristen steht Ihnen die ZSB gerne zur Verfügung.

www.hs-duesseldorf.de/studienberatung​​​
studienberatung@hs-duesseldorf.de​​​

Service-Hotline der HSD: 0211 4351-5555


Ansprechpartner im Fachbereich​

Informationen zu den besonderen Einschreibungsvoraussetzungen (insbesondere studiengangbezogene künstlerisch-gestalterische Eignungsfeststellungsprüfung):

Dekanat des Fachbereichs Design
Tel.: +49 (0)211 4351 201


Inhaltliche Fragen und Kooperationen mit externen Partnern​

Prof. Philipp Teufel
philipp.teufel@hs-duesseldorf.de

Prof. Dr. Rainer Zimmermann
rainer.zimmermann@hs-duesseldorf.de 


 

Mappenberatung der Fachschaft Design

Mappenberatung der Fachschaft Design​
E-Mail FB Design​: post@fachschaftdesign.de
zur Checkliste ​​