Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Peter Behrens School of Arts
Fachbereiche Architektur und Design

​​Studieninhalte

Die Masterstudiengänge sind entwurfsbezogen konzipiert, d.h. die Entwurf-Studios bilden das inhaltliche wie strukturelle Grundgerüst des Studienbetriebs. Das entsprechende Lehrprogramm setzt sich deutlich vom straffen Unterricht des Bachelorstudiums ab. Die Lehrinhalte werden hier in der Regel als Ergänzung bzw. Vertiefung der Entwürfe im Studiobetrieb angeboten und modular aufgebaut.


1. und 2. Semester

Der kuratierte Entwurf im 1. Semester vermittelt ein grundsätzliches Verständnis der Beziehungen zwischen den Inhalten von Innenarchitektur, Architektur, Städtebau und Theorie. Im Sinne des integrativen Fachbereich-Lehrprofils wird pro Semester jeweils ein übergreifendes Thema parallel in mehreren Entwurfsstudios mit jeweils unterschiedlichen Schwerpunkten bearbeitet. Am Ende des Semesters erfolgt eine gemeinsame Präsentation der Ergebnisse.
Die Seminarthemen Möbel, Produkt, Material und Digitale Produktionstechniken runden das Semester ab.

Der integrierte Entwurf des 2. Semesters vertieft den ganzheitlichen Studienansatz und bezieht die Lichtplanung oder den technischen Ausbau sowie die graphische Analyse oder die digitale Raumentwicklung in den Bearbeitungsumfang ein. Die Arbeit in den Entwurfsstudios wird durch entsprechende Fachseminare aus den Bereichen Gestaltung/Darstellung/Kommunikation und Technologie ergänzt. Zudem besteht im 2. und 3. Semester die Möglichkeit, das Studio der jeweils aktuellen internationalen Gastprofessur zu besuchen (siehe unten). Das 2. Semester bietet auch die Möglichkeit eines Auslandssemesters an einer der Partnerhochschulen des Fachbereichs​.


3. und 4. Semester

Das zweite Jahr des Masterstudiums bietet umfangreiche Wahlmöglichkeiten (siehe Modulübersicht und Modulhandbuch) in Seminaren zur individuellen Vertiefung in der Entwurfslehre und in der Theorie. Die Arbeitsfelder sind etwa Raum und Kontext, Raum und Kommunikation, Raum und Gesellschaft sowie Raum und Strategie. Diese Bereiche stehen für die Einbindung des räumlichen Entwurfs in vielfältige Sinnzusammenhänge.
 
Mit der Prethesis im 3. Mastersemester werden die Inhalte und Leistungsbilder des individuellen Abschlussentwurfs vorbereitet, dessen eigenständige Bearbeitung und erfolgreiche Präsentation im 4. Semesters das Master- Studium abrundet.


Gastprofessorenstudio

Die Lehre in den Master-Studiengängen zeichnet sich neben der Integration der technischen und gestalterischen Schwerpunkte durch die Einbindung einer bzw. eines semesterweise wechselnden Gastprofessorin bzw. Gastprofessors aus. Der Fachbereich lädt international renommierte ArchitektInnen, InnenarchitektInnen und StädtebauerInnen nach Düsseldorf ein und bietet den Master-Studierenden die Möglichkeit, mit ihnen im Entwurfsstudio zu arbeiten und von ihnen zu lernen. Die Wahl des Gastprofessorenstudios ist im 2. und 3. Fachsemester möglich.


Projektwochen

Jeweils im Winter- und Sommersemester wird am Fachbereich Architektur eine Intra- bzw. Extra-Muros-Projektwoche durchgeführt. Studierende können aus verschiedenen Projektthemen und Exkursionszielen wählen. Eine Teilnahme ist verpflichtend; im Laufe des Master-Studiums müssen ein Intra-Muros-Projekt und eine Exkursion absolviert werden.


Master-Thesis

Die Master-Thesis besteht aus einem in Absprache mit den Lehrenden ausgewählten Entwurf. Bewertet werden dessen Analyse, die zeichnerische/schriftliche Darstellung von Idee, Konzept und Projekt sowie die hochschulöffentliche Präsentation.
Die Bearbeitungszeit der Master-Thesis beträgt 3 Monate (Vorlesungszeit) Zeit. Die Master-Thesis ist selbständig zu leisten.